Webmiss

Alles rund um Mich / TammY findest Du hier. Mich gibt es seit geburt welcher der 20.01.19?? ist. Geboren wurde ich in der geilsten Stadt der Welt <3 ♥♥♥ Berlin!!
Mich finden könnt Ihr im Übrigen auf:
Jappy - Myflirt - Myspace

..Sad Story...

Ich weiß nicht, eigentlich sollte man so was glaube ich für sich behalten, oder eher nicht hier rein schreiben.. sondern mit sein Freunden oder der Familie reden. Aber heute ist bei mir ein Tag, wo ich es mir einfach von der Seele schreiben muss..

Es war der 17te August, ich saß Abends oben am PC vor meinem Zimmer.. und hörte Musik ( ich glaube es war Sarah ) , als das Telefon klingelte.. was nun ja nichts un-normales ist.
Doch, was dann geschah das tat weh.. keine 10 Minuten nach dem das Telefon klingelte kam meine Mutter nach oben, sie ging ins Schlafzimmer und holte sich was zum Anziehen, aber Sie hatte bereits etwas an, es verwunderte mich, wieso sie durch den Wind war.
Als sie dann wieder runter ging merkte ich , halt stopp! da stimmt gewaltig etwas nicht! Ich blieb jedoch noch 5 Minuten oben vor dem PC, ich dachte vllt legt es sich ja, oder sie würde mich rufen. Aber es passierte nichts, also schrieb ich einer Freundin eine SMS und sagte Ihr "Ich glaube es stimmt was nicht, meine Mutter ist so schrecklich durch den Wind"... keine 4 Minuten später bekam ich eine Antwort, wo Sie schrieb "tammy, ich will dir nun nicht wehtun, aber gehe zu ihr, ich denke was mit deinem Vater stimmt nicht" ..
Das wollt ich nicht wahr haben, zumal mein Vater doch in der Charite lag, und dort die besten Ärzte arbeiten, und er kämpft doch bereits schon seid 13 Tagen! Da wird schon alles okay sein, dachte ich mir!!
Als ich runter ging, und sah das meine Mutter dort saß und weinte, packten mich auch die Tränen und ich ging ins Bad, ich Schloss mich ein und fing bitterlich an zu weinen... ich wollte nicht dran denken, das mein Vater heute Nacht vllt sterben könnte.. ich nahm mein Handy und rief bei einer Freundin an, aber ich glaube sie verstand mich kaum und sie sagte nur, beruhige dich tammy alles wird gut! gehe zu deiner Mutter nimm sie in den Arm... ich ging aus dem Badezimmer raus, und ging dann zu meiner Mutter ich umarmte sie, aber je mehr ich bei ihr war, desto schlimmer fing ich an zu weinen.. ich versuchte nicht zu weinen, aber ich konnte es nun nichtmehr verbergen..
ich rannte aus dem Haus, auf die Straße ich wollt nurnoch zu meinem Vater, ich wollte bei Ihm sein in den letzten Stunden, denn meine Mutter sagte mir eben "Tammy, wir fahren ins Krankenhaus, die haben eben angerufen und gesagt, ihr Mann wird heute Nacht Verbsterben" ich wusste nichtmehr ob mein leben nun noch Sinn hat wenn mein Vater von mir ging.. ich wusste nichts.. es war so eine leere in mir.. es tat so schrecklich und unendlich weh.. ich wollte bei ihm sein, wieso verstand es keiner!
Nun war es schon 21 Uhr und wir waren noch immer nicht bei Ihm!! Mann , wieso brauchen die alle so lange, ich laufe gleich zu ihm.. bitte Papa warte auf mich, ich bin bald bei dir! bitte warte..
ich weiß nicht, die zeit verflog was alles passierte kann ich nicht sagen, aber nun war es 21:10.. wir machten uns auf dem weg zu meinem Vater.. meine Mutter , mein Bruder, der Freund meines Vaters uns ich machten uns auf dem weg zu ihm ins Krankenhaus, je näher das Krankenhaus kam, desto komischer wurde mir.. aber ich wusste gleich kann ich bei meinem Vater sein!
21:30 endlich wir waren am charite angekommen, ich konnte zu ihm,, aber ich konnte nicht aus dem Auto aussteigen, irgendwas hielt mich fest, und sagte mir gehe nicht hinein.. tue es dir nicht an
Doch dann stieg ich aus, ging ins Gebäude lief in den erste Stock, dann drückte ich den Klingelknopf da er auf der Intensivstation lag und wurde hinein gelassen, dann musste ich mir ein Kittel anziehen, und im warte Bereich warten,, die zeit sie wollte nicht vergehen.. wir saßen nun dort, bis wir zu ihmrein durften.. und warteten..
endlich ein Arzt kam und ließ uns zu ihm.. aber ich war die letzte die bei ihm war.. alsich dort war merkte ich schon, mein Vater war schon halb weg er war schon fast von uns gegangen.. Wie er da lag, sein Körper auf einem Bett, ein Krankenbett und dann seine Riesen Narbe auf seinem Brustkorb.. und all diese Geräte und Schläuche.. ich wollt ihn am liebsten mit nach hause nehmen.. ich wollt mit ihm alleine sein, ich wollte das er aufwacht und sagt, hey tammy meine kleine, weine nicht ich bin doch bei dir, habe keine angst!..
ich ging zu ihm,nahm seine Hand und hoffte so sehr auf ein Zeichen von ihm, ein leichtes drücken das war alles was ich wollte, aber seine Hand, sie war so steif und kalt.. ich hatte angst, nun war ich bald ohne Vater, wie kann das sein, ich will das nicht. Fragt mich mal einer ob ich das überhaupt will? es ist doch ein Ego leben, wieso fragt mich denn keiner ob ich überhaupt ohne Vater weiter leben möchte...
meine Mutti kam zu mir und fragte mich, ob ich was dagegen habe, wenn sie ein Pfleger ruft und fragt ob sie die Geräte abschalten, da doch er schon von uns gegangen sei nur die Geräte halten ihn am leben.. ich wusste nicht, ob ich sie anschreien sollte oder sie in den arm nahm..
ich sagte ja mach das..
dann ging ich aus dem Zimmer.. von der Station runter.. mir liefen die tränen nur so hinunter ich konnte nichtmehr aufhören.. ich weiß nichtmehr was noch alles passierte.. aber es war nun 00 Uhr.. wir waren seid einigen Stunden bei ihm aber wieso vergingen sie wie im Flug? ich will doch die zeit mit meinem Vater genießen ich will ihnnicht gehen lassen, bitte lass mir mein Vater! er ist alles, was ich liebe und brauche..
genau eine Stunden später Punkt 1 Uhr.. ging er von uns.. ich war die erste die es bemerkte und schrie.. meine Mutter kam sofort zu mir und nahm mich in den arm! ich schrie und wollt es nicht.. es tut so weh, wieso fragt mich keiner?!?! PAPA bitte bleibe bei mir, komm wieder!!
Doch er war von uns gegangen , er war weg.. einfach so.. ich vermisse ihn so, und denke noch heute das er einfach durch die Tür kommt und so tut als wäre nie etwas gewesen als wäre er nie weg.. noch heute 2 Jahre nach seinem Tod sehe ich ihn überalle .. er ist noch immer bei mir!!

18.08.04 01.00 Uhr
Papa ich vermisse dich so! bitte komm doch wieder!!!!

Leute, ich habe es nun nicht geschrieben um mitleid oder sonstiges von euch zu erhalten, ich musste es mir einfach von der Seele schreiben.. ich vermisse ihn sosher und heute ist ein Tag wo es besonders schlimm ist.. bald ist es 2 Jahre her, seid dem ich ihn das letzte mal gesehen habe!!

Gratis bloggen bei
myblog.de